Dem schwarzen Giganten auf der Spur

Wissenschaftler haben trotz der extremen Eigenschaften schwarzer Löcher, die alles in sich hineinziehen und eine direkte Beobachtung unmöglich machen, Methoden entwickelt, die die Existenz dieser ungestümen Erscheinungen beweisen lassen. Anhand von messbaren Gravitationswellen kollidierender schwarzer Löcher und dem Nachweis ihrer enormen Anziehungskraft, das sie auf ihr kosmisches Umfeld ausüben, können Wissenschaftler auf die Existenz dieser Objekte, die über eine extrem komprimierte Masse verfügen, schließen. Nun wollen Forscher das im Zentrum der Milchstraße vermutete, von der Erde rund 26.000 Lichtjahre entfernte, etwa 4,5 Millionen Sonnenmassen schwere schwarze Loch technisch erfassen. Mittels eines weltweiten Verbunds von Radioantennen, soll das schwarze Loch über den Zeitraum vom 4. bis 14. April beobachtet werden. Unter dem Namen Event-Horizon-Telescope (EHT), sollen Observatorien auf der ganzen Welt zu einer Art Riesenteleskop vereint werden. Mittels Interferometrie wird durch die Kombination mehrerer Observatorien ein Riesenteleskop simuliert, das etwa dem Umfang der Erde entspricht. Das Bonner Max-Planck-Institut beteiligt sich an den Messungen und der Datenverarbeitung am Event-Horizon-Telescope. Auch in der spanischen Sierra Nevada steht eine vom Max-Planck-Institut mitfinanzierte Einrichtung, die sich als einzige Station an der Beobachtungskampagne beteiligt. Dort steht das 30-Meter-Teleskop des Instituts für Radioastronomie im Millimeterbereich (IRAM). Ab dem Jahr 2018 soll auch das zweite IRAM-Observatorium NOEMA in den französischen Alpen in das EHT-Projekt einsteigen. Das sogenannte Ereignishorizont selbst soll nun die direkte Beobachtung des schwarzen Lochs ermöglichen. Diese ist als Genze zu verstehen, innerhalb dessen alles Licht und Materie aufgesaugt wird und gibt der Theorie zufolge eine verräterische Strahlung ab, wenn sich Materie durch diese Grenze hindurch bewegt. Diese Strahlung, auch „Todesschrei“ genannt, lässt sich bei Radiowellen im Millimeterbereich registrieren, sodass das Ereignishorizont nachgezeichnet werden kann und sich eine Abbildung ergibt. Die Interferometrie umgeht das Problem des durch die große Distanz bedingten, extrem kleinen Winkels, unter dem das Objekt normalerweise erscheint und bietet eine größere Winkelauflösung. Die Beobachtung im April wird im Interferometrie-Modus mit einer Frequenz von 230 Gigahertz, das einer Wellenlänge von 1,3 Millimetern entspricht, durchgeführt. Das IRAM-Observatorium bietet aufgrund seiner 2800 Meter hohen und trockenen Lage auf dem Berg Pico Veleta, optimale Bedingungen für die Messungen. Die Beobachtungskampagne sieht in seinem festgelegten Zeitraum außerdem die Observation der Galaxien M87, Centaurus A und NGC 1052 sowie die Quasare OJ 287 und 3C279 vor.

0 Gedanken zu „Dem schwarzen Giganten auf der Spur

  • April 11, 2021 um 2:12 pm
    Permalink

    Hello! I just wanted to ask if you ever have any problems
    with hackers? My last blog (wordpress) was hacked and I ended up losing several weeks of hard work due
    to no backup. Do you have any solutions to stop hackers? 0mniartist asmr

    Antwort
  • April 12, 2021 um 5:54 am
    Permalink

    Remarkable! Its really awesome piece of writing, I have got much clear idea on the
    topic of from this piece of writing. asmr 0mniartist

    Antwort
  • April 15, 2021 um 8:37 am
    Permalink

    Hello, i think that i noticed you visited my blog so i got here to go back
    the want?.I’m trying to to find things to improve my web site!I assume
    its good enough to make use of some of your concepts!!
    asmr 0mniartist

    Antwort
  • April 16, 2021 um 5:47 am
    Permalink

    Excellent article. Keep writing such kind of info on your blog.
    Im really impressed by it.
    Hey there, You have done an incredible job.
    I’ll definitely digg it and in my view recommend to my friends.
    I am confident they will be benefited from this website. asmr 0mniartist

    Antwort
  • April 28, 2021 um 5:26 am
    Permalink

    My partner and I stumbled over here coming from a different web
    page and thought I might check things out. I like what I
    see so i am just following you. Look forward to going
    over your web page repeatedly.

    Antwort
  • April 29, 2021 um 1:44 am
    Permalink

    Write more, thats all I have to say. Literally,
    it seems as though you relied on the video to
    make your point. You definitely know what youre talking about,
    why waste your intelligence on just posting videos
    to your blog when you could be giving us
    something enlightening to read?

    Antwort
  • April 29, 2021 um 7:54 am
    Permalink

    Magnificent beat ! I wish to apprentice while you amend your
    site, how can i subscribe for a blog site? The account aided me a acceptable deal.
    I had been tiny bit acquainted of this your broadcast offered bright clear
    concept

    Antwort
  • April 29, 2021 um 2:44 pm
    Permalink

    Pretty section of content. I just stumbled upon your
    site and in accession capital to assert that I acquire actually enjoyed account your blog posts.
    Anyway I’ll be subscribing to your augment and even I achievement you access consistently quickly.

    Antwort
  • Mai 3, 2021 um 11:06 pm
    Permalink

    Hi, Neat post. There is an issue together with your web site in internet
    explorer, might check this? IE still is the market leader and a large element of
    other people will omit your great writing due to this problem.

    Antwort
  • Mai 4, 2021 um 7:10 am
    Permalink

    Hi there every one, here every person is sharing these kinds of experience, so it’s good to
    read this weblog, and I used to pay a visit this website every day.

    Antwort
  • Mai 7, 2021 um 2:03 pm
    Permalink

    Genuinely no matter if someone doesn’t be aware of after that
    its up to other people that they will assist, so here it occurs.

    Antwort
  • Mai 8, 2021 um 9:53 am
    Permalink

    Hey this is kinda of off topic but I was wondering if blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with HTML.

    I’m starting a blog soon but have no coding knowledge so
    I wanted to get advice from someone with experience. Any help would be greatly
    appreciated!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert